1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Grußwort

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

der Befund »Pflegebedürftig« ist für viele Betroffene und ihre Angehörigen ein Einschnitt im Leben. Selbstverständlichkeiten gelten nicht mehr, Ängste und Zweifel drängen sich auf, die Zukunft wird unsicher.

Gleichzeitig müssen viele Fragen geklärt werden. Wo bekomme ich Unterstützung? Welche Anträge müssen gestellt werden und wo? Habe ich Anspruch auf Pflegegeld? Wie soll es weitergehen? Welcher Pflegedienst ist der richtige? Oder welche Pflegeeinrichtung? Wie können Beruf und Pflege vereinbart werden?

Und vor allem: Finde ich jemanden, der mir bei all diesen Fragen hilft und meine individuelle Situation berücksichtigt?
Diese Internetplattform  soll Ihnen helfen, diesen Ansprechpartner zu finden. Hier können Sie sich einen ersten Überblick über die gesetzlichen Möglichkeiten rund um die Pflege in Sachsen verschaffen.

Und Sie haben die Möglichkeit, über das Kontaktformular  einen Pflegeberater Ihrer Pflegekasse anzufordern. Er wird sich mit Ihnen in der Regel innerhalb von 48 Stunden in Verbindung setzen und mit Ihnen, wenn gewünscht, einen ersten Beratungstermin bei Ihnen zu Hause machen.

Dieses Angebot ist ein Gemeinschaftsprojekt des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz mit den Pflegekassen und den sächsischen Kommunen, Gemeinden und Landkreisen, denen ich herzlich für die Zusammenarbeit danke. Gemeinsam wollen wir Ihnen mit diesem Angebot den Rücken stärken und Ihnen helfen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden.

Ich weiß, dass viele Familien und Gemeinschaften in dieser Situation ungeahnte Kräfte entwickeln. Denn wer pflegt, leistet Außergewöhnliches. Dafür danke ich Ihnen von Herzen.

Ich wünsche Ihnen viel Kraft und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

Ihre Barbara Klepsch

Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz

Marginalspalte


Thema: [Portalthema, Unterthema], [Abbildungstyp]: [Beschreibung]

© Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz