Hauptinhalt

Beratung und Hilfe

Welche Möglichkeiten der Unterstützung gibt es?

In dieser Gesprächssituation sitzen zwei Frauen am Tisch. Eine Frau berät, die andere liest sich Unterlagen durch. © Sibylle Kölmel

Egal ob altersbedingt, durch Krankheit oder einen Unfall: Wenn Unterstützung benötigt wird, werden jetzt Pflegebedürftige und Angehörige oftmals unvorbereitet mit schwierigen Fragen konfrontiert. Wie geht es weiter und welche Hilfen gibt es? Hier finden Sie Informationen zu verschiedenen Hilfsangeboten in Ihrer Nähe, die Sie in dieser Situation unterstützen und entlasten.

Zudem haben Pflegebedürftige sowie Angehörige Anspruch auf eine kostenfreie Pflegeberatung durch die Pflegekasse.

Die vom Freistaat Sachsen geförderten Pflegekoordinatoren sorgen für eine Stärkung der vernetzten Pflegeberatung vor Ort und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Regionale Angebote

Zu sehen ist eine geografische Karte des Freistaates Sachsen. Auf diesem sind mehrere farbige Pins zu sehen, die Standorte von Anbietern symbolisieren.

Erfahren Sie von Angeboten bei Ihnen vor Ort

Pflegekoordinatoren

Auf einem weißen Board steht in der Mitte das Wort Pflegekoordinator. Davon ab gehen mehrere Pfleile zu den Worten: Krankenkassen, Pflegekassen, Medizinischer Dienst Krankenkassen, Nachbarschaftshelfer, Alltagsbegleiter, Ehrenamtliche, Leistungserbringer.

Vernetzte Pflegeberatung heißt Koordination vor Ort

Pflegeberatung

In dieser Gesprächssituation sitzen zwei Frauen am Tisch. Eine Frau berät, die andere liest sich Unterlagen durch.

Nichts ist so wichtig wie das persönliche Gespräch

Angebote für pflegende Angehörige

Eine ältere Dame hat einen Tierpelz um die Schulter gelegt. Ihre Pflegeperson schaut ihr liebevoll über die Schulter.

Holen Sie sich Unterstützung als pflegender Angehöriger

zurück zum Seitenanfang